Woche des Waldes steht ganz im Zeichen der Biodiversität

Natur & Umwelt

Sieger des LK NÖ Mal- und Zeichenwettbewerbs gekürt

Woche des Waldes steht ganz im Zeichen der Biodiversität

11. Jun. 2021 | St. Pölten

Diese breite Vielfalt zu schützen, zu erhalten und auszubauen sollte in unser aller Interesse sein. Um bereits Kinder spielerisch zum Thema Vielfalt in der Natur hinzuführen hat die Landwirtschaftskammer NÖ zum Mal- und Zeichenwettbewerb „Unser Wald und seine Pflanzen und Tiere“ eingeladen. Rechtzeitig zur Woche des Waldes von 14. bis 18. Juni 2021 wurden nun die Sieger gekürt.

„Rund 35.000 Waldbesitzer mit etwa 780.000 Hektar Waldfläche in Niederösterreich setzen bewusst Maßnahmen zur Erhaltung von Lebensräumen für vielfältige und zugleich klimafitte Wälder. Sie setzen auf naturnahe Bewirtschaftung und bezeichnen die Vielfalt in ihren Wäldern als ihre Lebensversicherung“, erklärt Andrea Wagner, Vizepräsidentin der Landwirtschaftskammer NÖ. Um bereits Kinder für die Vielfältigkeit der Natur zu sensibiliseren, hat die Landwirtschaftskammer NÖ alle niederösterreichischen Volksschülerinnen und –schüler zum Mal- und Zeichenwettbewerb „Unser Wald und seine Pflanzen und Tiere“ eingeladen. 101 Volksschulklassen aus ganz Niederösterreich haben am Wettbewerb teilgenommen. 196 Klassen haben ihre kreativen Werke eingereicht, rund 2.000 Einzelzeichnungen wurden von einer unabhängigen Jury bewertet. Die Sieger sind:

  • 1. Platz: Volksschule Winzendorf, 3. Klasse
  • 2. Platz: Volksschule Horn, 2a Klasse
  • 3. Platz: Volksschule Markersdorf-Haindorf, 1b Klasse

Die drei Bestplatzierten erhalten als Gewinn einen 4-stündigen Waldpädagogikausflug für die gesamte Klasse, eine Urkunde und ein Vogelnistkasten, der im Schulgarten zum Beobachten der Vögel aufgehängt werden kann. Alle weiteren Schulen, die teilgenommen haben, erhalten ebenfalls einen Nistkasten und jede Klasse eine Urkunde.

NÖ Waldbesitzer nutzen die Mittel aus dem Waldfonds

Der mit 1. Februar 2021 in Kraft getretene Waldfonds wird von den niederösterreichischen Waldbesitzern sehr stark nachgefragt. Mehr als 3.000 Förderanträge wurden in den ersten drei Monaten eingereicht. Der Schwerpunkt der geplanten Maßnahmen liegt dabei bei der Wiederbewaldung und den Pflegemaßnahmen für Jungbestände. „Der Waldfonds zielt darauf ab, klimafitte Wälder zu entwickeln und die Biodiversität im Wald zu stärken. Dies gelingt durch gezielte Maßnahmen, die zu einer Erhöhung des Mischwaldanteiles und zur Steigerung der Stabilität der Wälder führen. Damit einhergehend kommt es zu einer weiteren Steigerung der Artenvielfalt im Wald“, erklärt Wagner.

Trend zur Mischwaldbegründung

Baumartenvielfalt ist aufgrund der klimatischen Veränderung und aus ökonomischer Sicht ein wesentlicher Faktor, um das betriebliche Risiko zu minimieren und damit erfolgreich Forstwirtschaft zu betreiben. Daher sind bei der Wiederbewaldung standorttaugliche Baumartenmischungen ein wesentliches Kriterium. Die Waldinventur zeigt bereits einen verstärkten Trend zu Laubholz- und Mischwäldern. So liegt der Laubholzanteil am gesamten niederösterreichischen Holzvorrat mittlerweile bei über 35 Prozent. In den 90iger Jahren lag der Laubholzanteil noch unter 30 Prozent

Anhang:

Foto_LK NÖ Zeichenwettbewerb_1.Platz (v.l.): Kommunikationsdirektorin Daniela Morgenbesser, LKR Josef Laier, Eva Schmircher von der Egon Schiele VS Tulln, LK NÖ-Vizepräsidentin Andrea Wagner, Andreas Gruber von der Bildungsdirektion NÖ und Forstdirektor Werner Löffler gratulieren der 3. Klasse der Volksschule Winzendorf zum 1. Platz

Foto_LK NÖ Zeichenwettbewerb_3.Platz (v.l.): LK NÖ-Vizepräsidentin Andrea Wagner, Forstdirektor Werner Löffler, Kommunikationsdirektorin Daniela Morgenbesser, Andreas Gruber von der Bildungsdirektion NÖ und Eva Schmircher von der Egon Schiele VS Tulln gratulieren der 1b Klasse der Volksschule Markersdorf-Haindorf zum 3. Platz

Fotocredit: LK NÖ/Eva Kail

Text: Landwirtschaftskammer NÖ, 11. Jun. 2021

weitere Artikel zum Thema Umwelt:

Des Nachbars Kartoffel oder die vom Supermarkt?

Nachhaltigkeit und Umweltschutz

Gesellschaft & Kommunales Des Nachbars Kartoffel oder die vom Supermarkt?

15. Jul. 2021 | Mistelbach

Ob Naschzeile am Spielplatz, Mitfahrbankerl oder Workshops für Eltern und Kinder – Nachhaltigkeit und Umweltschutz ist nicht nur ein Thema, das Bildungswerkleiterin Margit Weinmeyer vom Bildungs- und Heimatwerk Paasdorf am Herzen liegt, sondern auch gelebter Bestandteil vieler ihrer Bildungsinitiativen ist.

Höchste Auszeichnung von „Natur im Garten“

„Goldener Igel“ für Wolkersdorf

Natur & Umwelt Höchste Auszeichnung von „Natur im Garten“

25. Jun. 2021 | Wolkersdorf im Weinviertel

Bürgermeister Dominic Litzka freut sich, dass das vielfältige Engagement der Stadtgemeine Wolkersdorf in den Belangen Arten- und Umweltschutz durch die Verleihung des „Goldenen Igels“ Anerkennung findet.

Neue Interessensvertretung für kommunale Abfallwirtschaft

Österreich machts vor

Natur & Umwelt Neue Interessensvertretung für kommunale Abfallwirtschaft

22. Jun. 2021 | Wien

Die kommunale Abfallwirtschaft in Österreich hat eine neue Interessensvertretung.

Frühere Artikel mit Monatswahl

Frühere Artikel mit Monatswahl

Allgemeine Nutzungsbedingungen / DSGVO

Diese Webseite verwendet Cookies. Bitte lese unsere Datenschutzrichtlinien durch. Um auf unsere Webseite zu gelangen, drücke bitte auf Akzeptieren!

Cookies die wir verwenden

Diese Webseite verwendet Cookies. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzrichtlinien durch. Um auf unsere Webseite zu gelangen, drücken Sie bitte auf akzeptieren!

PHPSESSID
PHP für innere Verwendung. Session Identifizierung, ist aktiv bis zur Schließung des Browser.

gtc_lang
Die Programiersprache der Webseite. Das hat auf der Webseite immer HU Wert. Wird vom Administrations-System verwendet. Läuft nach einem Monat ab.

gtc_gdpr
Wird für die DSGVO Akzepierung verwendet, läuft nach 3 Monaten ab.

GTC_ENTITY_user
Für registrierte User. Wenn mann registriert ist, enthält es eine unique Identifikation, mit welcher der User automatisch bei der wieder-Öffnung des Browsers eingeloggt wird. Auf dieser Seite gibt es zur Zeit keine Registration.

Die Seite verwendet keine speziellen Cookies die die Daten des Users behandeln, sondern nur ausschließlich welche, die nicht auf die Daten der User zugreifen.

Falls wir in Zukunf Marketing-Cookies verwenden, finden sie die Liste der Cookies auf dieser Seite und können dann den entsprechenden Kasten zur Akzeptanz anklicken..