NÖ startet Pilotprojekt zur Bienengesundheit

Agrar & Handel

4.800 Imker betreuen 46.000 Bienenvölker

NÖ startet Pilotprojekt zur Bienengesundheit

12. Mai. 2021 | St. Pölten

In Niederösterreich gibt es mehr als 4.800 Imkerinnen und Imker, sie betreuen rund 46.000 Bienenvölker. Diese Zahlen steigen laufend an. Zum Erhalt der Bienengesundheit werden daher gezielte imkerliche Maßnahmen und Krankheitsvorbeugung immer wichtiger. Das Land Niederösterreich, die Landwirtschaftskammer NÖ und der NÖ Imkerverband gehen nun im Rahmen der Initiative „Wir für Bienen“ den nächsten Schritt und starten ein Pilotprojekt zur Bienengesundheit. Ziel ist es, die Ursachen von Bienenschäden aufzuklären und die Gesundheit der Bienenvölker zu erhalten.

Die Ursachen für Bienenschäden sind vielfältig. Ein entscheidender Faktor für die Bienengesundheit und Krankheitsvorbeugung ist die imkerliche Betreuung der Bienenstöcke durch gezielte Maßnahmen. Mit Hilfe des Pilotprojektes sollen die Imkerinnen und Imker in die Lage versetzt werden, selbst zur Verbesserung der Bienengesundheit entscheidend beizutragen. In Kooperation des Landes Niederösterreich mit der Landwirtschaftskammer NÖ und dem NÖ Imkerverband sollen im Rahmen des Pilotprojektes „Bienengesundheit“ die Ursachen von Bienenschäden in Niederösterreich abgeklärt werden. Gesunde Bienenvölker sind sowohl im Interesse der Imkerei als auch der Landwirtschaft.

„Bauern und Bienen sind ein starkes Team, dieses Miteinander wollen wir weiter stärken. Zum Schutz der Bienen, zum Schutz der Bauern und zum Schutz unserer blühenden Landschaften“, betont LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf.

„Viele landwirtschaftliche Kulturen sind auf die Bestäubung durch Bienen angewiesen. Mit dem Aufbau und der Erhaltung gesunder Bienenvölker wird gleichzeitig die wichtige Bestäubungsfunktion der Bienen sichergestellt und die Herstellung von qualitativ hochwertigen und sicheren Lebensmitteln gewährleistet“, erklärt Johannes Schmuckenschlager, Präsident der Landwirtschaftskammer NÖ.

„Plötzlich auftretende Bienenschäden können am Bienenstand meist nicht eindeutig geklärt werden. Durch eine Probenziehung des Imkers mit einem Bienensachverständigen kann man den Ursachen auf den Grund gehen und diese schließlich aufklären“, sagt Josef Niklas, Obmann des NÖ Imkerverbandes.

Ablauf erfolgt in zwei Phasen

Nach einer Vor-Ort-Erhebung möglicher Ursachen des Bienenschadens durch einen Bienensachverständigen erfolgt die analytische Erhebung und Ursachenanalyse. Weitere Informationen zum Pilotprojekt „Bienengesundheit“ sowie eine Liste der Bienensachverständigen gibt es unter:

https:www.noe.gv.at/noe/Landwirtschaft/Bienengesundheit.html

Foto_Pilotprojekt Bienengesundheit (v.l.): Landwirtschaftskammer NÖ-Präsident Johannes Schmuckenschlager, NÖ Imkerverband-Obmann Josef Niklas, LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf

Fotocredit: LK NÖ/Eva Lechner

Text: Landwirtschaftskammer NÖ., 12. Mai. 2021

weitere Artikel zum Thema Landesnews NÖ:

Großes Goldenes Ehrenzeichen für Verdienste um das Bundesland Niederösterreich für Peter Höckner

Gratulation

Lifestyle Großes Goldenes Ehrenzeichen für Verdienste um das Bundesland Niederösterreich für Peter Höckner

30. Mai. 2021 | St. Pölten

Überreichung durch Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner

Niederösterreich-Navi informiert über 300 Ausflugsziele

Sicherheit und Planbarkeit

Reisen Niederösterreich-Navi informiert über 300 Ausflugsziele

23. Mai. 2021 | St. Pölten

LH Mikl-Leitner: Ein tolles Service und ein Beitrag zur Sicherheit und Planbarkeit

Grüner Vorstoß für mehr Rechtssicherheit für Dorf- und Hofläden

Landessprecherin Helga Krismer

Politik & Wirtschaft Grüner Vorstoß für mehr Rechtssicherheit für Dorf- und Hofläden

19. Mai. 2021 | St. Pölten

Initiative durch Niederösterreichs Nationalrätin Ulrike Fischer und Grüner Landessprecherin Helga Krismer soll Versorgung mit regionalen Lebensmitteln im ländlichen Raum stärken

Frühere Artikel mit Monatswahl

Frühere Artikel mit Monatswahl

Allgemeine Nutzungsbedingungen / DSGVO

Diese Webseite verwendet Cookies. Bitte lese unsere Datenschutzrichtlinien durch. Um auf unsere Webseite zu gelangen, drücke bitte auf Akzeptieren!

Cookies die wir verwenden

Diese Webseite verwendet Cookies. Bitte lese unsere Datenschutzrichtlinien durch. Um auf unsere Webseite zu gelangen, drücke bitte auf Akzeptieren!

PHPSESSID
PHP für innere Verwendung. Session Identifizierung, ist aktiv bis zur Schließung des Browser.

gtc_lang
Die Programiersprache der Webseite. Das hat auf der Webseite immer HU Wert. Wird vom Administrations-System verwendet. Läuft nach einem Monat ab.

gtc_gdpr
Wird für die DSGVO Akzepierung verwendet, läuft nach 3 Monaten ab.

GTC_ENTITY_user
Für registrierte User. Wenn mann registriert ist, enthält es eine unique Identifikation, mit welcher der User automatisch bei der wieder-Öffnung des Browsers eingeloggt wird. Auf dieser Seite gibt es zur Zeit keine Registration.

Die Seite verwendet keine speziellen Cookies die die Daten des Users behandeln, sondern nur ausschließlich welche, die nicht auf die Daten der User zugreifen.

Falls wir in Zukunf Marketing-Cookies verwenden, finden sie die Liste der Cookies auf dieser Seite und können dann den entsprechenden Kasten zur Akzeptanz anklicken..