Private Testdienstleister fordern österreichweit einheitlichen Tarif für Antigen-Schnelltests

Gesundheit & Familie

Kostenersatzes von 18 Euro

Private Testdienstleister fordern österreichweit einheitlichen Tarif für Antigen-Schnelltests

17. Mär. 2021 | Wien

Vier Wochen nach Einführung der Gratis-Testungen in Apotheken sowie der Förderung von betrieblichen Testungen ziehen die privaten Dienstleister Bilanz und fordern ein einheitliches Finanzierungs-Modell.

Seit rund einem Monat besteht neben den öffentlichen Teststraßen auch ein Gratis-Angebot in Apotheken. Ergänzend wurden auch Unternehmen aufgefordert, Gratistests für Mitarbeiter und Kunden anzubieten, was aktuell aber nur schleppend angenommen wird. Denn während Apotheken einen professionell durchgeführten Schnelltest mit 25 Euro abrechnen können, erhalten Unternehmen für die idente Leistung lediglich einen Zuschuss von 10 Euro pro Test.

Die privaten Dienstleister, die zusammen mit der Initiative “Testplattform Österreich” österreichweit bis zu 250.000 Tests pro Woche durchführen könnten, wollen die Strategie vereinheitlichen und schlagen nun einen einheitlichen Kostenersatz von 18 Euro für alle professionell durchgeführten Schnelltests vor, auch für die privaten Testanbieter.

„Einheitlichkeit ist in diesem Fall der Schlüssel zum Erfolg. Es herrscht schon genug Verwirrung, wir müssen gemeinsam für Sicherheit sorgen! Mit einer Bündelung der Ressourcen können wir auch deutlich kosteneffizienter arbeiten und schlagen daher einen einheitlichen Kostenersatz von 18 Euro für betriebliche und private Tests vor“ so Dr. med. univ. Manuel Chytilek, Geschäftsführer von FasTest als ein Vertreter der Testplattform Österreich.

Die Dienstleister der „Testplattform Österreich“ fordern schon seit einigen Wochen, in den Ausbau der Testkapazitäten integriert zu werden, um damit auch betriebliche Testungen kostenfrei zu ermöglichen. „Wir können die limitierten Kapazitäten bei Apotheken deutlich entlasten, wenn wir auch die Tests vor Ort bei Betrieben kostenfrei anbieten können“, erklärt Nisa Maier-Grundböck, Geschäftsleiterin des “Mobilen COVID Test Service“ und Vertreterin der Plattform.

„Es darf kein finanzieller Nachteil entstehen, wenn verantwortliche Unternehmen in ihren Betrieben testen lassen. Dass wir nicht zu den gleichen Tarifen abrechnen können, ist daher völlig unverständlich“, so die Plattform-Vertreter unisono. Die privaten Testanbieter wollen mit ihrer Forderung der allgemeinen und einheitlichen Tarifgestaltung auch eine Zwei-Klassen-Testung vermeiden. Keiner soll unnötig lange auf einen Testtermin warten müssen oder Vorteile aus finanziellen Möglichkeiten haben.

Quelle: Copyright APA-OTS Originaltext-Service und Digital Hotpot OG
Alle Rechte vorbehalten
Fotocredit: FasTest

Text: Digital Hotpot OG, 17. Mär. 2021

weitere Artikel zum Thema Coronavirus:

Land NÖ rüstet sich mit neuen Impfzentren - Impfdosenlieferungen werden verdreifacht

Durchimpfung der Bevölkerung soll beschleunigt werden

Gesundheit & Familie Land NÖ rüstet sich mit neuen Impfzentren - Impfdosenlieferungen werden verdreifacht

18. Apr. 2021 | St. Pölten

LH Mikl-Leitner/BK Kurz: Mit gemeinsamer Kraftanstrengung Impfturbo zünden.

FPÖ NÖ fordert sofortigen Kurswechsel mit breiten Öffnungsschritten

Wissenschaftliche Erkenntnisse

Politik & Wirtschaft FPÖ NÖ fordert sofortigen Kurswechsel mit breiten Öffnungsschritten

12. Apr. 2021 | St. Pölten

FP-Landbauer: Führende Aerosolforscher bestätigen, dass Ausgangssperren und Verbotsmaßnahmen im Freien falsch sind!

Was Kinder rund um das Thema Impfen und Corona wissen wollen

UNICEF Österreich

Gesundheit & Familie Was Kinder rund um das Thema Impfen und Corona wissen wollen

12. Apr. 2021 | Wien

Was die Kinder gerne über Impfungen und Corona wissen würden.

Frühere Artikel mit Monatswahl

Frühere Artikel mit Monatswahl

Allgemeine Nutzungsbedingungen / DSGVO

Diese Webseite verwendet Cookies. Bitte lese unsere Datenschutzrichtlinien durch. Um auf unsere Webseite zu gelangen, drücke bitte auf Akzeptieren!

Cookies die wir verwenden

Diese Webseite verwendet Cookies. Bitte lese unsere Datenschutzrichtlinien durch. Um auf unsere Webseite zu gelangen, drücke bitte auf Akzeptieren!

PHPSESSID
PHP für innere Verwendung. Session Identifizierung, ist aktiv bis zur Schließung des Browser.

gtc_lang
Die Programiersprache der Webseite. Das hat auf der Webseite immer HU Wert. Wird vom Administrations-System verwendet. Läuft nach einem Monat ab.

gtc_gdpr
Wird für die DSGVO Akzepierung verwendet, läuft nach 3 Monaten ab.

GTC_ENTITY_user
Für registrierte User. Wenn mann registriert ist, enthält es eine unique Identifikation, mit welcher der User automatisch bei der wieder-Öffnung des Browsers eingeloggt wird. Auf dieser Seite gibt es zur Zeit keine Registration.

Die Seite verwendet keine speziellen Cookies die die Daten des Users behandeln, sondern nur ausschließlich welche, die nicht auf die Daten der User zugreifen.

Falls wir in Zukunf Marketing-Cookies verwenden, finden sie die Liste der Cookies auf dieser Seite und können dann den entsprechenden Kasten zur Akzeptanz anklicken..