Photovoltaik als Motor in der Energiewende

IT & Energie

Sonnenkraft statt schmutziger Kohlekraft

Photovoltaik als Motor in der Energiewende

02. Mai. 2021 | St. Pölten

Mit dem Tag der Sonne, am 3. Mai, werden die Vorzeigeprojekte im Land NÖ vor den Vorhang geholt, um die Wichtigkeit der Sonnenkraft hervorzuheben. Mit dem Sonnenkraftwerk Niederösterreich und den beliebten Photovoltaik-Bürgerbeteiligungsprojekten setzt man wichtige Schritte, um die gesetzten Klimaziele zu erreichen. Dabei ist man auf einem guten Weg, denn die Leistung aller Photovoltaik-Anlagen in Niederösterreich beträgt bereits 500 Megawatt.

Mit dem NÖ Klima- und Energiefahrplan stellt das Land NÖ die Weichen für eine saubere, erneuerbare und nachhaltige Energiezukunft. Dabei trägt die Photovoltaik eine wichtige Rolle, denn bis zum Jahr 2030 wird die Leistung der Photovoltaik-Anlagen verzehnfacht. Um diese Ziele zu erreichen und als Land NÖ mit gutem Beispiel voranzugehen, wurde im vergangenen Sommer mit dem Sonnenkraftwerk Niederösterreich das größte Bürgerbeteiligungsprojekt in ganz Europa gestartet. „Am Sonnenkraftwerk Niederösterreich, das auf rund 150 Landesgebäuden, wie Landeskliniken, Schulen und Pflegeheime, in allen Bezirken des Landes errichtet wird, kann sich jede und jeder beteiligen, dem Klimaschutz ein Anliegen ist. Damit bleiben wir weiterhin Vorreiter, setzen europaweit neue Maßstäbe in der Energiewende und werden alleine mit dem Sonnenkraftwerk NÖ mehr als 350 Einfamilienhäuser mit sauberem Strom versorgen“, so Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner über das Erfolgsprojekt.

Dabei können Interessenten eine nachhaltige Investition tätigen und Anteile an einer geplanten Photovoltaik-Anlage erwerben. Durch eine jährlich fixe Rendite von 1,75 Prozent garantiert, ergibt sich eine Win-win-Situation für Land und Landsleute. Mit dem Start des Sonnenkraftwerks NÖ ist man bereits auf ein besonders hohes Interesse der Niederösterreichinnen und Niederösterreicher gestoßen, denn in wenigen Minuten waren die ersten Anteile bereits vergeben. Diese dürfen sich nun am 3. Mai, dem Tag der Sonne, über die erste Auszahlung freuen.

„Wir setzen in Niederösterreich seit Jahren auf Erneuerbare Energieträger. Seit 2015 haben wir es geschafft 100 Prozent des gesamten Strombedarfs aus Sonne, Wasser, Wind und Biomasse zu decken. Mit den 500 MW-Leistung der Photovoltaik-Anlagen nur in Niederösterreich, erreichen wir die Leistung eines Reaktorkerns eines üblichen Atomkraftwerks, wie des angrenzenden AKW Dokovany. Damit zeigen wir vor, dass eine Energiewende ohne schmutzige Kohlekraftwerke oder veraltete Atomanlagen funktioniert“, versichert LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf.

Projekte wie das Sonnenkraftwerk Niederösterreich oder die 100 PV-Bürgerbeteiligungsprojekte in den NÖ Gemeinden bieten allen Niederösterreichern die Möglichkeit, sich an der Energiewende zu beteiligen und laden zum Nachahmen ein. Die ausgezeichnete Förderlandschaft im Bund und Land bietet einen passenden Anreiz, um sich eine eigene PV-Anlage zu installieren und von den Vorzügen zu profitieren. Weitere Informationen: https:www.sonnenkraftwerk-noe.at/

Foto: © NLK Pfeiffer

Text: NÖ Landesregierung, 02. Mai. 2021

weitere Artikel zum Thema Energie:

Milder März hält Stromverbrauch unten

Austrian Power Grid

IT & Energie Milder März hält Stromverbrauch unten

30. Apr. 2021 | Wien

Temperaturverlauf entscheidender Faktor für die Entwicklung des Stromverbrauchs in Österreich.

Ab 19. Mai erwartet die Retzer Windmühle ihre Gäste

„Wir türln ein“

Kultur Ab 19. Mai erwartet die Retzer Windmühle ihre Gäste

30. Apr. 2021 | Retz

Neben dem Retzer Erlebniskeller ist die Windmühle DIE Retzer Sehenswürdigkeit. In Kleingruppen bekommt der Gast Einblicke in das Müller-Handwerk, die Architektur und die Geschichte der Windmühle und der maßgeblich an ihrem Aufbau beteiligten Menschen.

ÖAMTC öffnet 60 Strom-Ladestationen für Kunden der Energie Steiermark

Neue Kooperation in Sachen Elektro-Mobilität

IT & Energie ÖAMTC öffnet 60 Strom-Ladestationen für Kunden der Energie Steiermark

29. Apr. 2021 | Graz

Ab sofort öffnet der Mobilitätsclub des ÖAMTC seine gesamte E-Ladeinfrastruktur für KundInnen der Energie Steiermark.

Frühere Artikel mit Monatswahl

Frühere Artikel mit Monatswahl

Allgemeine Nutzungsbedingungen / DSGVO

Diese Webseite verwendet Cookies. Bitte lese unsere Datenschutzrichtlinien durch. Um auf unsere Webseite zu gelangen, drücke bitte auf Akzeptieren!

Cookies die wir verwenden

Diese Webseite verwendet Cookies. Bitte lese unsere Datenschutzrichtlinien durch. Um auf unsere Webseite zu gelangen, drücke bitte auf Akzeptieren!

PHPSESSID
PHP für innere Verwendung. Session Identifizierung, ist aktiv bis zur Schließung des Browser.

gtc_lang
Die Programiersprache der Webseite. Das hat auf der Webseite immer HU Wert. Wird vom Administrations-System verwendet. Läuft nach einem Monat ab.

gtc_gdpr
Wird für die DSGVO Akzepierung verwendet, läuft nach 3 Monaten ab.

GTC_ENTITY_user
Für registrierte User. Wenn mann registriert ist, enthält es eine unique Identifikation, mit welcher der User automatisch bei der wieder-Öffnung des Browsers eingeloggt wird. Auf dieser Seite gibt es zur Zeit keine Registration.

Die Seite verwendet keine speziellen Cookies die die Daten des Users behandeln, sondern nur ausschließlich welche, die nicht auf die Daten der User zugreifen.

Falls wir in Zukunf Marketing-Cookies verwenden, finden sie die Liste der Cookies auf dieser Seite und können dann den entsprechenden Kasten zur Akzeptanz anklicken..