Lebensraum für Bienen, Schmetterlinge, Vögel & Co

Natur & Umwelt

Wir geben Bienen Heimat

Lebensraum für Bienen, Schmetterlinge, Vögel & Co

03. Mai. 2021 | Bullendorf

Auf öffentlichen Flächen, auf Privatgrundstücken und in Haus- und Obstgärten wurden schon in den letzten Jahren und werden auch heuer wieder Blühflächen für Bienen und Hummeln, für Schmetterlinge und alle Insektenarten, für unsere Singvögel und auch für Feldhase, Fasan und Rehwild angelegt, betreut und gepflegt.

Lebensraum wird geschaffen

Es flattert, brummt, duftet, zirpt und summt. Im Zuge des Insektensterbens blühen Oasen der Vielfalt in Österreichs Gärten auf – Inseln der Biodiversität werden somit geschaffen, in denen Schmetterlinge, Bienen und Vögel ein Refugium finden.

„Selbst früher allgegenwärtige, vergleichsweise anspruchslose Arten finden in der intensiv bewirtschafteten Landschaft heute kaum noch ausreichend Nistplätze und Blüten“, sagt der Biologe und Wildbienenexperte Paul Westrich.

[[link:]]Mit diesen angelegten Blühflächen und/oder Blühstreifen soll den vielen genannten Insekten- und Kleintierarten sowie Vogel- und Wildtierarten adäquater Lebensraum, Nahrung, Deckung und Rückzugsraum geboten werden.

700 Wildbienenarten in Österreich

In Österreich gibt es fast 700 verschiedene Wildbienenarten, weltweit sollen es etwa 20.000 Arten sein.

Unter anderem die bekannte Mauerbiene bevorzugt alte Ziegelgemäuer. Holzbienen suchen sich morsches Holz. Abgetretene Bodenstellen sind ideal für die Sandbienen und auf einer Streuobstwiese sind die Wildbienennester zu finden.

Gemeinschaftsprojekt

Das vom Land NÖ, vom NÖ Jagdverband, von der Landeslandwirtschaftskammer (LLK) und von Raiffeisen Ware Austria (RWA) geförderte Programm zum Anbau von Blühflächen wird auch vom Raiffeisen Lagerhaus Weinviertel Ost unterstützt.

Saatgut für die Jägerschaft

Jede Jagdgesellschaft erhält eine gewisse Menge Saatgut zum Anlegen von Blühstreifen und/oder Blühflächen – freuen sich der Direktor vom Lagerhaus Weinviertel Ost Alfred Hiller und Mistelbachs Bezirksjägermeister Christian Oberenzer.

www.jagdbezirk-mistelbach.at

Mehr Informationen und Berichte über vergangene und auch über anstehende Aktivitäten der Jägerschaft im Jagdbezirk Mistelbach finden Interessenten auf www.jagdbezirk-mistelbach.at.

Waidmannsheil

Foto: Josef Kohzina

Text: Josef Kohzina, 03. Mai. 2021

weitere Artikel zum Thema Natur & Umwelt:

Wie wird morgen das Wetter?

Hagelversicherungs-Webinar

Natur & Umwelt Wie wird morgen das Wetter?

05. Mai. 2021 | Wien

Beim sechsten Hagel-Webinar ging es um das wichtigste Kriterium in der landwirtschaftlichen Produktion: das Wetter.

VBV reduziert ihren CO2-Fußabdruck weiter

Kampf dem Klimawandel

Natur & Umwelt VBV reduziert ihren CO2-Fußabdruck weiter

04. Mai. 2021 | Wien

Als Pionier beim Thema Nachhaltigkeit arbeitet die VBV seit vielen Jahren an der stetigen Verringerung ihres CO2-Fußabdruckes.

Erfolgreiche Maßnahmen zum Erhalt des Naturjuwels Stopfenreuther Au

Besichtigung in den Donau-Auen

Natur & Umwelt Erfolgreiche Maßnahmen zum Erhalt des Naturjuwels Stopfenreuther Au

03. Mai. 2021 | Orth an der Donau

Staatssekretär Magnus Brunner, NÖ LH-Stv. Stephan Pernkopf, Wiens Klimastadtrat Jürgen Czernohorszky, viadonau Geschäftsführer Hans-Peter Hasenbichler, Nationalparkdirektorin Edith Klauser und WWF-Österreich-Geschäftsführerin Andrea Johanides besuchten am 3. Mai das Renaturierungsprojekt Spittelauer Arm.

Frühere Artikel mit Monatswahl

Frühere Artikel mit Monatswahl

Allgemeine Nutzungsbedingungen / DSGVO

Diese Webseite verwendet Cookies. Bitte lese unsere Datenschutzrichtlinien durch. Um auf unsere Webseite zu gelangen, drücke bitte auf Akzeptieren!

Cookies die wir verwenden

Diese Webseite verwendet Cookies. Bitte lese unsere Datenschutzrichtlinien durch. Um auf unsere Webseite zu gelangen, drücke bitte auf Akzeptieren!

PHPSESSID
PHP für innere Verwendung. Session Identifizierung, ist aktiv bis zur Schließung des Browser.

gtc_lang
Die Programiersprache der Webseite. Das hat auf der Webseite immer HU Wert. Wird vom Administrations-System verwendet. Läuft nach einem Monat ab.

gtc_gdpr
Wird für die DSGVO Akzepierung verwendet, läuft nach 3 Monaten ab.

GTC_ENTITY_user
Für registrierte User. Wenn mann registriert ist, enthält es eine unique Identifikation, mit welcher der User automatisch bei der wieder-Öffnung des Browsers eingeloggt wird. Auf dieser Seite gibt es zur Zeit keine Registration.

Die Seite verwendet keine speziellen Cookies die die Daten des Users behandeln, sondern nur ausschließlich welche, die nicht auf die Daten der User zugreifen.

Falls wir in Zukunf Marketing-Cookies verwenden, finden sie die Liste der Cookies auf dieser Seite und können dann den entsprechenden Kasten zur Akzeptanz anklicken..