Erster quantitativer SARS-COV-2 Antikörpertest

Gesundheit & Familie

"Made in Austria"

Erster quantitativer SARS-COV-2 Antikörpertest

10. Sep. 2020 | Wien

Technoclone hat mit seiner mehr als dreißigjährigen Erfahrung gemeinsam mit einem anerkannten Expertenteam der Universität für Bodenkultur Wien, der Medizinischen Universität Wien sowie der Veterinärmedizinischen Universität Wien einen präzisen SARS-CoV-2-Antikörpertest entwickelt.

Die Entwicklung

„Unser Bestreben lag darin, den qualitativ bestmöglichen Test zu entwickeln. Nämlich einen quantitativen Test mit einer Genauigkeit von nahezu 100 Prozent. Im Laufe der Entwicklung wurden unterschiedliche Virusproteine und Detektionssysteme unter Verwendung von COVID-19-positiven Seren erforscht“, so Dr. Nikolaus Binder – CSO bei Technoclone

Eines unserer Hauptziele war es einen Test mit einer Spezifität und Sensitivität von über 99 Prozent zu entwickeln. Damit ist uns einerseits gelungen, dass falsch negative und falsch positive Patientenergebnisse unter einem Prozent liegen und andererseits die Ermittlung des Schwellenwertes. Der Schwellenwert zeigt an, wie hoch die Antikörperanzahl bei Infizierten sein muss, damit Immunität gegeben ist.

Nach neunwöchiger, intensiver Entwicklungsarbeit und interner Testung von über 200 Proben wurden unsere beiden SARS-CoV-2-Antikörperteste in mehreren Studien bezüglich der klinischen Tauglichkeit getestet.

Da die Bildung von Antikörpern nach einer viralen Infektion Zeit benötigt, hat sich die Entwicklung von zwei unterschiedlichen ELISA Testen als vorteilhaft erwiesen, um die gewünschte Präzision und Richtigkeit der Testergebnisse zu erreichen.

Der TECHNOZYM anti SARS-CoV-2 NP IgG Testkit reagiert sensitiver im Frühstadium der Immunantwort, während der TECHNOZYM anti SARS-CoV-2 RBD IgG Testkit erst in der Haupt- und Spätphase anspricht. Der Grund ist die Verwendung der Rezeptorbindungsdomäne (RBD) als Antigendie besser mit der Immunität der Patienten korreliert.

Bei der Analyse von über 2000 Proben wurden unsere intern ermittelten Ergebnisse bestätigt.

Ab sofort wird ein in Österreich entwickelter und produzierter Test weltweit angeboten.

Dieser ermöglicht als eines der ersten Systeme, quantitativ Antikörper zu bestimmen, um nicht nur eine Immunantwort auf SARS-CoV-2 zu bestätigen, sondern auch die Konzentration dieser Antikörper zu messen. Daher ist nicht nur die Immunantwort im einzelnen Patienten beurteilbar sondern auch im Verlauf zu beobachten.

Gerade in Hinblick auf die Wirkung möglicher Impfstoffe oder der Langzeitimmunität von Patienten ist eine direkte Bestimmung des Antikörperspiegels vonnöten, wodurch die Eindämmung der Pandemie unterstützt wird.

Die Kooperation mit unseren Partnern hat bewiesen, welche Professionalität und welches Know-How im Bereich der Biotechnologie in Österreich vorhanden sind, um komplexe Herausforderungen schnell und effizient zu lösen.

Wir von Technoclone möchten uns hiermit bei allen an diesem Projekt beteiligten Personen bedanken und freuen uns, eine COVID-19-Diagnostik „Made in Austria“ weltweit anbieten zu können.

Gefördert durch die Wirtschaftsagentur Wien. Ein Fonds der Stadt Wien.

Quelle: APA-OTS
Foto: Technoclone / Veronika Binder
Text: Technoclone Herstellung von Diagnostika und Arzneimitteln GmbH

Zur Galerie springen

weitere Artikel zum Thema Coronavirus:

Bundeskanzler Kurz: "Die nächsten Monate werden ein rot-weiß-roter Kraftakt"

Verschärfte Corona-Maßnahmen

Politik & Wirtschaft Bundeskanzler Kurz: "Die nächsten Monate werden ein rot-weiß-roter Kraftakt"

19. Okt. 2020 | Wien

Wir erleben in Europa gerade das, was für den Herbst zu erwarten war: Die zweite Welle breitet sich aus. Die Situation ist sehr ernst. Das Wachstum ist exponentiell, das heißt in einem gewissen Zeitraum kommt es zu einer Verdoppelung der Neuinfizierten.

Depressionen bei Arbeitslosen auch nach Lockdown dramatisch gestiegen

Alarmierende Daten

Gesundheit & Familie Depressionen bei Arbeitslosen auch nach Lockdown dramatisch gestiegen

14. Okt. 2020 | Wien

ÖBVP-Präsident Stippl: Psychotherapie kann gegen seelischen Schmerz und soziale Vereinsamung helfen

Vertrag über die Lieferung von 200 Millionen Dosen des COVID-19-Impfstoffkandidaten von Janssen bekann

Vorabkaufvertrag genehmigt

Gesundheit & Familie Vertrag über die Lieferung von 200 Millionen Dosen des COVID-19-Impfstoffkandidaten von Janssen bekann

09. Okt. 2020 | Wien

Vertrag bietet Option für Mitgliedstaaten der Europäischen Union bis zu 200 Millionen zusätzliche Dosen für insgesamt bis zu 400 Millionen Dosen zu sichern

Frühere Artikel mit Monatswahl

Frühere Artikel mit Monatswahl

Allgemeine Nutzungsbedingungen / DSGVO

Diese Webseite verwendet Cookies. Bitte lese unsere Datenschutzrichtlinien durch. Um auf unsere Webseite zu gelangen, drücke bitte auf Akzeptieren!

Cookies die wir verwenden

Diese Webseite verwendet Cookies. Bitte lese unsere Datenschutzrichtlinien durch. Um auf unsere Webseite zu gelangen, drücke bitte auf Akzeptieren!

PHPSESSID
PHP für innere Verwendung. Session Identifizierung, ist aktiv bis zur Schließung des Browser.

gtc_lang
Die Programiersprache der Webseite. Das hat auf der Webseite immer HU Wert. Wird vom Administrations-System verwendet. Läuft nach einem Monat ab.

gtc_gdpr
Wird für die DSGVO Akzepierung verwendet, läuft nach 3 Monaten ab.

GTC_ENTITY_user
Für registrierte User. Wenn mann registriert ist, enthält es eine unique Identifikation, mit welcher der User automatisch bei der wieder-Öffnung des Browsers eingeloggt wird. Auf dieser Seite gibt es zur Zeit keine Registration.

Die Seite verwendet keine speziellen Cookies die die Daten des Users behandeln, sondern nur ausschließlich welche, die nicht auf die Daten der User zugreifen.

Falls wir in Zukunf Marketing-Cookies verwenden, finden sie die Liste der Cookies auf dieser Seite und können dann den entsprechenden Kasten zur Akzeptanz anklicken..