Angstmache vor Blackout-Dystopien ersetzen keine Energiewende

IT & Energie

Greenpeace

Angstmache vor Blackout-Dystopien ersetzen keine Energiewende

13. Jän. 2021 | Wien

Umweltschutzorganisation warnt vor Brems-Manövern der fossilen Lobby - Investitionen in innovative Speichertechnologie erhöhen Versorgungssicherheit, neue Gaskraftwerke wären Rückschritt

- Anlässlich der gemeldeten Störungen im europäischen Stromnetz warnt Greenpeace davor, die Versorgungssicherheit gegen den Ausbau erneuerbarer Energien auszuspielen. Für ein klimafitte Zukunft muss Österreich phasenweise aus allen fossilen Energieträgern aussteigen. Die Versorgungssicherheit der Bevölkerung ist dabei naturgemäß das höchste Gut, doch es braucht eine faktenbasierte Diskussion darüber, wie diese sichergestellt werden kann. Dabei müssen innovative Lösungen wie intelligente Speichertechnologien und vernünftige Bedarfsdeckung im Fokus stehen. Der Forderung nach zusätzlichen, neuen Gaskraftwerken erteilt die Umweltschutzorganisation mit Blick auf die Klimaziele Österreichs eine klare Absage.

“Um den Übergang in eine grüne und klimaneutrale Zukunft zu sichern, muss der Ausbau der erneuerbaren Energien an intelligente Energiespeichersysteme geknüpft werden. Versorgungssicherheit und Klimaschutz dürfen nicht gegeneinander ausgespielt werden, sondern müssen gemeinsam gedacht werden,” fordert Jasmin Duregger, Greenpeace Klima- und Energieexpertin. In der aktuellen Diskussion wird mit der Angst der Bevölkerung vor einem angeblich drohenden Blackout gespielt, um auf einen weiteren Ausbau von klimaschädlichen Energieträgern wie Gas zu pochen. Forderungen der Gas-Lobby nach einem weiteren Ausbau der Gasinfrastruktur lehnt Greenpeace entschieden ab. Zwar wird fossiles Gas noch eine Rolle im Übergang in ein klimaneutrales Österreich 2040 spielen, hat jedoch in einer klimafreundlichen Zukunft aufgrund der hohen CO2-Emissionen in der Verbrennungen keinen Platz mehr. “Statt veraltete und klimaschädliche Lösungen wie Gas als Antwort auf die Herausforderung der Versorgungssicherheit zu präsentieren, gilt es auf intelligente Speichersysteme und europäische Zusammenarbeit zu setzen,” appelliert Duregger.

Quelle: APA-OTS
Foto: Imre Antal

Text: Greenpeace, 13. Jän. 2021
Zur Galerie springen

weitere Artikel zum Thema Energie:

ePower für wachsende Anzahl an Elektro-Autos

ÖAMTC

IT & Energie ePower für wachsende Anzahl an Elektro-Autos

18. Jän. 2021 | Wien

Club baut Services für alle Mobilitätsformen laufend aus

Europäische Kooperation sichert Stromnetz

Frequenzabfall am 8. Jänner 2021

IT & Energie Europäische Kooperation sichert Stromnetz

16. Jän. 2021 | Wien

Erste Ergebnisse der Analyse vom Frequenzabfall am 8. Jänner 2021.

Strom-Großhandelspreise ziehen im Februar 2021 leicht an

Strompreisindex steigt im Februar

IT & Energie Strom-Großhandelspreise ziehen im Februar 2021 leicht an

08. Jän. 2021 | Wien

Gegenüber Februar 2020 liegt der Österreichische Strompreisindex um 16,5 % niedriger

Frühere Artikel mit Monatswahl

Frühere Artikel mit Monatswahl

Allgemeine Nutzungsbedingungen / DSGVO

Diese Webseite verwendet Cookies. Bitte lese unsere Datenschutzrichtlinien durch. Um auf unsere Webseite zu gelangen, drücke bitte auf Akzeptieren!

Cookies die wir verwenden

Diese Webseite verwendet Cookies. Bitte lese unsere Datenschutzrichtlinien durch. Um auf unsere Webseite zu gelangen, drücke bitte auf Akzeptieren!

PHPSESSID
PHP für innere Verwendung. Session Identifizierung, ist aktiv bis zur Schließung des Browser.

gtc_lang
Die Programiersprache der Webseite. Das hat auf der Webseite immer HU Wert. Wird vom Administrations-System verwendet. Läuft nach einem Monat ab.

gtc_gdpr
Wird für die DSGVO Akzepierung verwendet, läuft nach 3 Monaten ab.

GTC_ENTITY_user
Für registrierte User. Wenn mann registriert ist, enthält es eine unique Identifikation, mit welcher der User automatisch bei der wieder-Öffnung des Browsers eingeloggt wird. Auf dieser Seite gibt es zur Zeit keine Registration.

Die Seite verwendet keine speziellen Cookies die die Daten des Users behandeln, sondern nur ausschließlich welche, die nicht auf die Daten der User zugreifen.

Falls wir in Zukunf Marketing-Cookies verwenden, finden sie die Liste der Cookies auf dieser Seite und können dann den entsprechenden Kasten zur Akzeptanz anklicken..