Kapelln Pilotgemeinde für Energiegemeinschaft

Politik & Wirtschaft

Energiewende wird zum Mitmach-Projekt

Kapelln Pilotgemeinde für Energiegemeinschaft

02. Apr. 2021 | St. Pölten

Das große Engagement der Bevölkerung, sowie der fortgeschrittene Ausbau von Photovoltaik-Anlagen bieten eine ausgezeichnete Grundlage dafür.

Das erst vor kurzem präsentierte Erneuerbare-Ausbau-Gesetz (EAG) bietet die Möglichkeit, erneuerbare Energiegemeinschaften zu gründen. Diese ermöglichen es, den durch die eigene Ökostrom-Anlage erzeugten Strom mit Nachbarn zu teilen bzw. an diese zu verkaufen, anstatt ihn als „Überschuss-Strom“ direkt ins Netz einzuspeisen. „Vor allem im ländlichen Raum bedeutet das eine große Chance: Jeder kann mitmachen, auch Landwirtschaften oder Betriebe. Auch die Gemeinden, wenn sie etwa am Dach des Feuerwehrhauses oder des Kindergartens Strom produzieren, diesen lokal weiter nutzen und teilen“, so Staatssekretär Magnus Brunner, der die Pilotgemeinde Kapelln besuchte.

Um die Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher bestmöglich dabei zu unterstützen, wurde die „Energie Zukunft Niederösterreich (EZN)“ gegründet, die künftig Energiegemeinschaften bei der deren konkreten Konzeption, dem Verkauf des Stroms, sowie der Abrechnung und Abwicklung mit den Behörden und den Netzbetreibern unterstützt. LH-Stellvertreter Pernkopf betont: „Damit wird die Energiewende zum Mitmach-Projekt. Mit dieser praktisch gelebten Energie-Nachbarschaftshilfe übernimmt Niederösterreich eine Vorreiterrolle und die Gemeinde Kapelln wird vorzeigen, wie es gehen kann.“

Die Gemeinde Kapelln soll nun als eine der ersten Gemeinden von der EZN betreut werden. Basis dafür ist der fortgeschrittene Ausbau von erneuerbaren Energieträgern. So wurde bereits auf allen gemeindeeigenen Gebäuden wie z.B. dem Gemeindeamt oder dem Kindergarten eine PV-Anlage installiert. Bürgermeister Alois Vogl freut sich über die Möglichkeit einer Pilotinitiative: „Als e5-Gemeinde möchten wir die Energiewende in der Region weitertreiben. Mit der neuen Energiegemeinschaft produzieren wir den Strom selbst und nutzen ihn in unseren eigenen Gebäuden.“ In der Pilotphase wird von der EZN das Konzept für eine erneuerbare Energiegemeinschaft ausgearbeitet und die Gemeinde bis zur tatsächlichen Umsetzung betreut.

Foto, von links nach rechts: LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf, Bürgermeister Alois Vogl, Staatssekretär Magnus Brunner. Fotocredit: NLK Burchhart

Text: Presse - Amt der Niederösterreichischen Landesregierung, 02. Apr. 2021

weitere Artikel zum Thema Landesnews NÖ:

Mehrsprachige Beteiligungsplattform ist online

Konferenz zur Zukunft Europas

IT & Energie Mehrsprachige Beteiligungsplattform ist online

18. Apr. 2021 | St. Pölten

LH Mikl-Leitner/BM Edtstadler/LR Eichtinger: Aufruf zur aktiven Beteiligung die Zukunft Europas zu gestalten.

Bleiben Sie daheim und sagen Sie Ihrer Mutter kontaktlos „Danke“ per kostenloser Postkarte

2020 wurden mehr als 21.000 Grußkarten über die Aktionen der VPNÖ verschickt

Gesellschaft & Kommunales Bleiben Sie daheim und sagen Sie Ihrer Mutter kontaktlos „Danke“ per kostenloser Postkarte

11. Apr. 2021 | St. Pölten

„Als wir vor einem Jahr die erste Muttertags-Postkartenaktion während der Corona-Krankheit durchgeführt haben, war die Möglichkeit kontaktlos per Postkarte ‚Danke‘ zu sagen neu und einzigartig.

Im Gespräch mit Innenminister Nehammer

Landtagsabgeordnete der VP NÖ

Politik & Wirtschaft Im Gespräch mit Innenminister Nehammer

11. Apr. 2021 | Hollabrunn

Zu einem Fachgespräch mit Innenminister Karl NEHAMMER fanden sich am Freitag, den 09. April 2021 neun Landtagsabgeordnete der Niederösterreichischen Volkspartei, unter ihnen auch Bgm. Richard HOGL aus dem Bezirk Hollabrunn, online zusammen.

Frühere Artikel mit Monatswahl

Frühere Artikel mit Monatswahl

Allgemeine Nutzungsbedingungen / DSGVO

Diese Webseite verwendet Cookies. Bitte lese unsere Datenschutzrichtlinien durch. Um auf unsere Webseite zu gelangen, drücke bitte auf Akzeptieren!

Cookies die wir verwenden

Diese Webseite verwendet Cookies. Bitte lese unsere Datenschutzrichtlinien durch. Um auf unsere Webseite zu gelangen, drücke bitte auf Akzeptieren!

PHPSESSID
PHP für innere Verwendung. Session Identifizierung, ist aktiv bis zur Schließung des Browser.

gtc_lang
Die Programiersprache der Webseite. Das hat auf der Webseite immer HU Wert. Wird vom Administrations-System verwendet. Läuft nach einem Monat ab.

gtc_gdpr
Wird für die DSGVO Akzepierung verwendet, läuft nach 3 Monaten ab.

GTC_ENTITY_user
Für registrierte User. Wenn mann registriert ist, enthält es eine unique Identifikation, mit welcher der User automatisch bei der wieder-Öffnung des Browsers eingeloggt wird. Auf dieser Seite gibt es zur Zeit keine Registration.

Die Seite verwendet keine speziellen Cookies die die Daten des Users behandeln, sondern nur ausschließlich welche, die nicht auf die Daten der User zugreifen.

Falls wir in Zukunf Marketing-Cookies verwenden, finden sie die Liste der Cookies auf dieser Seite und können dann den entsprechenden Kasten zur Akzeptanz anklicken..