In Niederösterreich leben derzeit 22.000 Menschen mit Demenz

Gesundheit & Familie

Demenz-Service NÖ

In Niederösterreich leben derzeit 22.000 Menschen mit Demenz

17. Sep. 2020 | St. Pölten

Zu Beginn des Jahres 2018 startete in der Pilotregion „NÖ Mitte“, also in den Bezirken Krems, Lilienfeld, St. Pölten und Tulln, die Demenz-Beratung. Heuer wurde das Demenz-Service weiter ausgebaut und landesweit auf ganz Niederösterreich ausgerollt. Landesrat Martin Eichtinger, Petra Zuser von der NÖ Gesundheitskasse und Andreas Schneider, Leiter vom Demenz-Service beim NÖGUS, stellten heute bei einer Pressekonferenz in St. Pölten neue Details zu diesem Projekt vor und zogen Bilanz.

„Wir erleben eine sehr herausfordernde Zeit. Neben der aktuellen Situation dürfen wir aber andere Gesundheitsthemen nicht außer Acht lassen“, sagte der Landesrat. „Deshalb machen wir im Hinblick auf den ‚Welt-Alzheimertag‘, der am 21. September begangen wird, auf Menschen mit Demenz aufmerksam“, führte er weiter aus. „In Niederösterreich leben derzeit 22.000 Menschen mit Demenz. Wir gehen davon aus, dass sich bis zum Jahr 2050 diese Anzahl verdoppeln wird“, erinnerte Eichtinger.

Rund 80 Prozent der Menschen mit Demenz werden zu Hause von Familienangehörigen betreut. „Wir wollen mit dem Demenz-Service den Betroffenen und den Familien eine bestmögliche Hilfe anbieten und sie in ihrer Tagesarbeit entlasten“, hob der Landesrat hervor. Das Demenz-Service basiere auf den zwei Säulen „Information“ und „Beratung“ und werde mittlerweile niederösterreichweit angeboten, so Eichtinger. Dafür seien gemeinsam mit der NÖ Gesundheitskasse insgesamt 654.000 Euro investiert worden, erläuterte er.

Heuer wurden bereits 700 Einzelberatungen von Expertinnen und Experten des Demenz-Services durchgeführt. Die kostenlose Demenz-Hotline unter 0800 700 300 bietet Betroffenen und Angehörigen Informationen an. Das Service steht von Montag bis Freitag von 8 bis 16 Uhr zur Verfügung. Kostenlose Einzelberatungen sind auch zu Hause möglich. Aufgrund von Corona musste im Frühling ein digitaler Weg mit technischen Hilfsmitteln wie Skype oder WhatsApp eingeschlagen werden. „Uns war es wichtig, dass wir niemanden alleine lassen“, so der Landesrat.

Petra Zuser, Landesstellenleiterin der Gesundheitskasse, meinte: „Bei der Diagnose Demenz ändert sich das Leben der betroffenen Menschen und ihrer Angehörigen von Grund auf. Zur Unterstützung haben wir Info-Points in den Kundenservice-Stellen der Österreichischen Gesundheitskasse in allen 24 Bezirken eingerichtet." Mit Training und gesundem Lebensstil könne man das Demenzrisiko mindern. Andreas Schneider vom NÖGUS sagte: „Demenz verändert die Persönlichkeit. Wir trachten danach, bei Betroffenen so früh wie möglich eine Umfeld-Diagnose zu machen. Wer eine neue Sprache erlernt, schützt das Gehirn vor Alzheimer und Demenz.“

Foto: © NLK Reinberger

Text: NÖ Landesregierung, 17. Sep. 2020
Zur Galerie springen

weitere Artikel zum Thema Gesundheit:

Sodexo und „Stop Hunger“ kämpfen für eine Welt ohne Hunger

Welternährungstag

Gesundheit & Familie Sodexo und „Stop Hunger“ kämpfen für eine Welt ohne Hunger

15. Okt. 2020 | Wien

Anlässlich des Welternährungstages am 16. Oktober bekräftigt Sodexo Austria sein Engagement für eine Welt ohne Hunger und gratuliert dem Welternährungsprogramm der Vereinten Nationen zum Friedensnobelpreis 2020

Sportvereine sind beste Medizin gegen Corona-Folgeschäden

SPORTUNION

Gesundheit & Familie Sportvereine sind beste Medizin gegen Corona-Folgeschäden

14. Okt. 2020 | Wien

McDonald: „Neueste Studien bestätigen, dass der Sport ein Teil der Lösung zur Krisenbewältigung und nicht des Problems ist. Es braucht daher dringend mehr Klarheit für unsere Sportvereine.“

Körperliche Aktivität senkt das Krebsrisiko

Morgensport schützt

Gesellschaft & Kommunales Körperliche Aktivität senkt das Krebsrisiko

14. Okt. 2020 | Wien

Morgensport möglicherweise mit der stärksten schützenden Wirkung

Frühere Artikel mit Monatswahl

Frühere Artikel mit Monatswahl

Allgemeine Nutzungsbedingungen / DSGVO

Diese Webseite verwendet Cookies. Bitte lese unsere Datenschutzrichtlinien durch. Um auf unsere Webseite zu gelangen, drücke bitte auf Akzeptieren!

Cookies die wir verwenden

Diese Webseite verwendet Cookies. Bitte lese unsere Datenschutzrichtlinien durch. Um auf unsere Webseite zu gelangen, drücke bitte auf Akzeptieren!

PHPSESSID
PHP für innere Verwendung. Session Identifizierung, ist aktiv bis zur Schließung des Browser.

gtc_lang
Die Programiersprache der Webseite. Das hat auf der Webseite immer HU Wert. Wird vom Administrations-System verwendet. Läuft nach einem Monat ab.

gtc_gdpr
Wird für die DSGVO Akzepierung verwendet, läuft nach 3 Monaten ab.

GTC_ENTITY_user
Für registrierte User. Wenn mann registriert ist, enthält es eine unique Identifikation, mit welcher der User automatisch bei der wieder-Öffnung des Browsers eingeloggt wird. Auf dieser Seite gibt es zur Zeit keine Registration.

Die Seite verwendet keine speziellen Cookies die die Daten des Users behandeln, sondern nur ausschließlich welche, die nicht auf die Daten der User zugreifen.

Falls wir in Zukunf Marketing-Cookies verwenden, finden sie die Liste der Cookies auf dieser Seite und können dann den entsprechenden Kasten zur Akzeptanz anklicken..