Im Herbst wird in Mistelbach fleißig ausgepflanzt

Natur & Umwelt

Bäume, Pflanzen und Sträucher

Im Herbst wird in Mistelbach fleißig ausgepflanzt

16. Nov. 2020 | Mistelbach

38 Alleebäume, zehn Obstbäume, vier Linden und eine Naschhecke! Diese Vielfalt an unterschiedlichem Grün wurde zum Teil bereits bzw. wird in den kommenden Wochen in Mistelbach bzw. in einzelnen Katastralgemeinden ausgepflanzt.

Bei den einzelnen Bäumen, die derzeit in der Großgemeinde neu ausgesetzt werden, handelt es sich sowohl um Neu- wie auch zum Teil um Ersatz- bzw. Nachpflanzungen. So wurden von den 38 Alleebäumen unter anderem 13 Sommerlinden am Spielplatz in Ebendorf, vier Linden als Ersatzpflanzung für die Ebereschen in der Oberen und Unteren Hauptstraße in Paasdorf, zwei Sommerlinden am Bahnhof Mistelbach sowie auch zwei Ahorne am Triftweg bei der Kirche Maria Rast ausgepflanzt. Die neuen Obstbäume befinden sich unter anderem beim Kindergarten Erich Bärtl-Straße sowie in der Rohrmühlgasse in Ebendorf, wo jeweils zwei Apfelbäume gesetzt wurden, sowie am Radweg in Frättingsdorf, wo seit kurzem vier Pflaumenbäume stehen. Komplettiert wurden die Auspflanzungen mit einer neuen Naschhecke beim Kindergarten in Paasdorf.

„Schwammstadt“ am Bahnhof Mistelbach:

Ein völlig neues Projekt, die sogenannte „Schwammstadt“, wurde mit der Auspflanzung einer der beiden Sommerlinden am Bahnhof Mistelbach umgesetzt. Gerade Hitze und Trockenheit setzen Bäumen in einer Stadt zu. Das Prinzip der „Schwammstadt“, ein innovatives System, das bei geringstmöglichem Verkehrsflächenbedarf großkronige Bäume ermöglicht, kann hier Abhilfe schaffen und Wurzeln von Bäumen auch unter Straßen, Parkplätzen und Gehwegen mehr Raum geben. So bietet die „Schwammstadt“ deutlich mehr Retentionsvolumen und der unterirdische Wurzelraum kann bis auf 30 m² vergrößert werden, während die Oberfläche normal ausgestaltet werden kann.

So funktioniert der „Schwamm unter der Stadt“:

Um für Wurzeln von Stadtbäumen geeignete Bedingungen zu schaffen (Luft, Wasser, Nährstoffe etc.), wird dort, wo vermehrtes Wurzelwachstum gewünscht ist, in den Grobschlag Feinsubstrat (Schluff, Sand) mit Dünger-, Kompost- und Kohleanteilen eingeschlämmt. Die unterschiedlichen Porengrößen dieses Substrats bedingen die „Schwammwirkung“, wenn das Wasser in den Untergrund gelangt und über die Verteilschicht dem Wurzelsystem großflächig zugeführt wird. Im Fall einer der beiden neu gepflanzten Sommerlinden wurde zunächst der Boden in einer Tiefe von 1,50 Meter ausgehoben und anschließend mit 90 bis 125 Zentimeter dickem Grobschlag aufgefüllt. In weiterer Folge wurde ein Wurzelsubstrat für die Bäume eingeschlämmt und abschließend ein Baumsubstrat aufgetragen.

Gemeinsam mit Umweltstadträtin Martina Pürkl war Bürgermeister Erich Stubenvoll am Donnerstag, dem 12. November, bei der Auspflanzung der neuen Sommerlinden am Bahnhof Mistelbach mit dabei und verschaffte sich im Beisein des Biologen Mag. Johannes Selinger, der sich an der Höheren Bundeslehr- und Forschungsanstalt für Gartenbau Schönbrunn ein Jahr lang mit dem „Schwammstadt“-Prinzip für Stadtbäume auseinandersetzte und als Berater zu diesem Projekt herabgezogen wurde, einen Überblick über die fertiggestellte „Schwammstadt“ am Bahnhof.

Foto: Mag. Mark Schönmann /Pressesprecher

Text: Stadtgemeinde Mistelbach, 16. Nov. 2020
Zur Galerie springen

weitere Artikel zum Thema Lebensraum:

Die Bedeutung der Dorffrauen für die Gemeinschaft

ADEG Dorfleben-Report

Gesellschaft & Kommunales Die Bedeutung der Dorffrauen für die Gemeinschaft

10. Nov. 2020 | Wiener Neudorf

Immer mehr junge Frauen zieht es in die Stadt. Das zeigt die dritte Auflage des ADEG Dorfleben-Reports®.

Schönborn zum Anschlag: Beten für die Opfer und die Einsatzkräfte

Terroranschlag

Chronik Schönborn zum Anschlag: Beten für die Opfer und die Einsatzkräfte

02. Nov. 2020 | Wien

Wiener Erzbischof: "Was auch immer die Hintergründe für den Anschlag heute sein mögen, klar muss sein, dass blinde Gewalt durch nichts zu rechtfertigen ist."

Sportverbände kooperieren bei Ausbildungen

Qualitätssicherung

Sport Sportverbände kooperieren bei Ausbildungen

08. Okt. 2020 | Wien

Durch das neue System werden Synergien genutzt, was für eine Kosten- und Zeitersparnis sowohl für Veranstalter als auch teilnehmende Ehrenamtliche sorgt.

Frühere Artikel mit Monatswahl

Frühere Artikel mit Monatswahl

Allgemeine Nutzungsbedingungen / DSGVO

Diese Webseite verwendet Cookies. Bitte lese unsere Datenschutzrichtlinien durch. Um auf unsere Webseite zu gelangen, drücke bitte auf Akzeptieren!

Cookies die wir verwenden

Diese Webseite verwendet Cookies. Bitte lese unsere Datenschutzrichtlinien durch. Um auf unsere Webseite zu gelangen, drücke bitte auf Akzeptieren!

PHPSESSID
PHP für innere Verwendung. Session Identifizierung, ist aktiv bis zur Schließung des Browser.

gtc_lang
Die Programiersprache der Webseite. Das hat auf der Webseite immer HU Wert. Wird vom Administrations-System verwendet. Läuft nach einem Monat ab.

gtc_gdpr
Wird für die DSGVO Akzepierung verwendet, läuft nach 3 Monaten ab.

GTC_ENTITY_user
Für registrierte User. Wenn mann registriert ist, enthält es eine unique Identifikation, mit welcher der User automatisch bei der wieder-Öffnung des Browsers eingeloggt wird. Auf dieser Seite gibt es zur Zeit keine Registration.

Die Seite verwendet keine speziellen Cookies die die Daten des Users behandeln, sondern nur ausschließlich welche, die nicht auf die Daten der User zugreifen.

Falls wir in Zukunf Marketing-Cookies verwenden, finden sie die Liste der Cookies auf dieser Seite und können dann den entsprechenden Kasten zur Akzeptanz anklicken..