LH Johanna Mikl-Leitner und BK Sebastian Kurz bei Polymun Scientific

Politik & Wirtschaft

Impfung ist ein Schritt in Richtung Normalität

LH Johanna Mikl-Leitner und BK Sebastian Kurz bei Polymun Scientific

28. Nov. 2020 | St. Pölten

„Die Corona-Pandemie sorgt leider viel zu oft für negative Schlagzeilen. Da tut es natürlich gut, wenn ein niederösterreichisches Familien-Unternehmen wie Polymun weltweite Positiv-Nachrichten bei der Bewältigung der Krise verbreiten kann. Das macht nicht nur stolz, das gibt auch vielen Menschen in aller Welt Zuversicht, die wir am Weg in die Zukunft so dringend brauchen. Das zeigt aber auch, dass Niederösterreich ein attraktiver Standort für innovative Unternehmen ist. Ein Umstand, der uns nicht einfach so zugeflogen ist, sondern ein Weg, auf den wir seit vielen Jahren konsequent setzen“, sagte Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner nach einem Besuch bei der Firma Polymun, den sie gemeinsam mit Bundeskanzler Sebastian Kurz absolvierte.

Das Unternehmen Polymun mit Sitz in Klosterneuburg entwickelte ein spezielles Verfahren, damit der Impfstoff von BioNtech/Pfizer seine Wirkung zeigen kann. Der Impfstoff mit österreichischer Beteiligung wird höchstwahrscheinlich unter den ersten sein, die in Europa eine Zulassung erhalten. Die Europäische Union und somit auch Österreich haben bereits Liefervereinbarungen mit den Herstellern getroffen.

„Ein wesentlicher Bestandteil für den von BioNtech und Pfizer entwickelten Corona-Impfstoff wird hier in Klosterneuburg hergestellt. Es freut mich, dass ein österreichisches Unternehmen damit entscheidend zur Eindämmung dieser weltweiten Pandemie beitragen wird“, betont Bundeskanzler Sebastian Kurz.

Mit der Zulassung der ersten Impfstoffe werden auch in Österreich die Impfungen starten. Im Ministerrat am Mittwoch wurde die österreichische Impfstrategie beschlossen. Diese sieht eine gestaffelte Impfung, beginnend mit besonders vulnerablen Gruppen, vor. 

„Wir werden mit denjenigen beginnen, die diesen Impfstoff am dringendsten brauchen. Wir beginnen bei älteren Menschen, bei Risikogruppen, beim medizinischen Personal, beim Pflegepersonal, um dann in weiteren Schritten mehr und mehr Teile der Bevölkerung auch impfen zu können. Jede Impfung mehr ist ein Schritt in Richtung mehr Normalität. Jede einzelne Impfung ist ein weiterer Schritt in Richtung Sieg über die Pandemie“, so der Bundeskanzler.

Foto: © NLK Filzwieser

Text: NÖ Landesregierung, 28. Nov. 2020
Zur Galerie springen

weitere Artikel zum Thema Coronavirus:

Regelmäßige Testungen in Niederösterreich starten

120 Standorte im größten Bundesland

Gesundheit & Familie Regelmäßige Testungen in Niederösterreich starten

26. Jän. 2021 | St. Pölten

Am morgigen Montag, 25. Jänner, starten die regelmäßigen Testangebote in Niederösterreich. „An 120 Standorten gibt es die Möglichkeiten zu kostenlosen Antigen-Schnelltests für die gesamte Bevölkerung.

Diese Wirkung hat Covid-19 auf Eizellen laut einer Studie

Spanische Studie mit Covid positiv getesteten Frauen

Gesundheit & Familie Diese Wirkung hat Covid-19 auf Eizellen laut einer Studie

26. Jän. 2021 | Wien

Eine spanische Untersuchung an Eizellen von COVID-positiven Frauen konnte eindeutiges Ergebnis erzielen.

Lockdown ist nicht notwendig

FPÖ NÖ sieht sich bestätigt

Politik & Wirtschaft Lockdown ist nicht notwendig

23. Jän. 2021 | St. Pölten

FP-Landbauer: Massentests in NÖ zeigen verschwindend geringe Virusausbreitung!

Frühere Artikel mit Monatswahl

Frühere Artikel mit Monatswahl

Allgemeine Nutzungsbedingungen / DSGVO

Diese Webseite verwendet Cookies. Bitte lese unsere Datenschutzrichtlinien durch. Um auf unsere Webseite zu gelangen, drücke bitte auf Akzeptieren!

Cookies die wir verwenden

Diese Webseite verwendet Cookies. Bitte lese unsere Datenschutzrichtlinien durch. Um auf unsere Webseite zu gelangen, drücke bitte auf Akzeptieren!

PHPSESSID
PHP für innere Verwendung. Session Identifizierung, ist aktiv bis zur Schließung des Browser.

gtc_lang
Die Programiersprache der Webseite. Das hat auf der Webseite immer HU Wert. Wird vom Administrations-System verwendet. Läuft nach einem Monat ab.

gtc_gdpr
Wird für die DSGVO Akzepierung verwendet, läuft nach 3 Monaten ab.

GTC_ENTITY_user
Für registrierte User. Wenn mann registriert ist, enthält es eine unique Identifikation, mit welcher der User automatisch bei der wieder-Öffnung des Browsers eingeloggt wird. Auf dieser Seite gibt es zur Zeit keine Registration.

Die Seite verwendet keine speziellen Cookies die die Daten des Users behandeln, sondern nur ausschließlich welche, die nicht auf die Daten der User zugreifen.

Falls wir in Zukunf Marketing-Cookies verwenden, finden sie die Liste der Cookies auf dieser Seite und können dann den entsprechenden Kasten zur Akzeptanz anklicken..