Klangturm St. Pölten erstrahlt orange

Politik & Wirtschaft

„Orange the World“

Klangturm St. Pölten erstrahlt orange

29. Nov. 2020 | St. Pölten

Am gestrigen Mittwoch wurde der Klangturm am Landhausplatz in St. Pölten im Rahmen der jährlich weltweit umgesetzten Kampagne „Orange the World“ orange eingefärbt. Mit der Teilnahme an der weltweiten Aktion möchte Niederösterreich ein starkes Zeichen gegen Gewalt an Frauen setzen. „In Niederösterreich ist es uns ein Anliegen, dass jede Frau, die Schutz und Unterstützung benötigt, diese auch rasch und unbürokratisch bekommt. Unser Bundesland verfügt über ein gut ausgebautes Netz an Initiativen und Einrichtungen, die professionelle Hilfe anbieten. Wir sehen es als unsere Aufgabe auf diese Möglichkeiten weiter aufmerksam zu machen und betroffene Frauen zu ermutigen, diese in Anspruch zu nehmen“, erklärt Frauen-Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister. Auch heuer findet die Kampagne wieder in Kooperation mit den Soroptimist International Österreichische Union statt. Vor Ort konnten vom Soroptimist Club St. Pölten Allegria durch Präsidentin Eva Hahn gemeinsam mit Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister Sach- und Geldspenden an Rita Olah, Leiterin des Frauenwohnheims der Emmausgemeinschaft, übergeben werden.

Jährlich wird während der „16 Tage gegen Gewalt an Frauen“ zwischen dem 25. November, dem Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen und dem 10. Dezember, dem Internationalen Tag der Menschenrechte, die Kampagne „Orange The World“ von den UN Women umgesetzt. Im Rahmen dieser Initiative erstrahlen weltweit Gebäude in oranger Farbe, um ein Zeichen gegen Gewalt an Frauen zu setzen. Ziel ist es, Opfer von Gewalt sichtbar zu machen und ihnen so eine starke Stimme zu geben. Im heurigen Jahr liegt der Fokus der Kampagne auf der Zusammenarbeit mit Organisationen wie Gesundheitszentren, Frauenhäusern, Polizei, Forensik, und Justiz sowie der Ausbildungsstätten für Pflege und Medizin. „Durch verstärkte Information und Aufklärung, durch erhöhte mediale Aufmerksamkeit und durch ein starkes Zusammenspiel aller beteiligten Organisationen und Kräfte soll es gelingen, dem Thema mehr Beachtung in der Zivilgesellschaft einzuräumen. Ziel ist es, endlich das Heraustreten aus der Tabu-Zone zu erreichen“, erklärt Teschl-Hofmeister.

Foto: © NLK Filzwieser

Text: NÖ Landesregierung, 29. Nov. 2020
Zur Galerie springen

weitere Artikel zum Thema Allgemeines:

Wiener Flaggschiff-Möbelhaus kommt unter den Hammer

Versteigerung

Politik & Wirtschaft Wiener Flaggschiff-Möbelhaus kommt unter den Hammer

26. Jän. 2021 | Wien

Im März sollen die Bagger auffahren, zuvor wird das gesamte Warensortiment und die Gebäudeausstattung versteigert – bis Ende Februar muss das Gebäude leer sein.

60 Tonnen Hilfsgüter in Lesbos angekommen

Die Lastwagen sind voll mit Waren

Politik & Wirtschaft 60 Tonnen Hilfsgüter in Lesbos angekommen

22. Jän. 2021 | Wien

Wandel schickt mehr Hilfsgüter nach Lesbos als die türkis-grüne Regierung

MCI Tourismus gewinnt DGT-ITB Wissenschaftspreis 2020

Beste Arbeit zum Thema eTourismus

Wissen & Technik MCI Tourismus gewinnt DGT-ITB Wissenschaftspreis 2020

21. Jän. 2021 | Innsbruck

Renommierter Preis der Deutschen Gesellschaft für Tourismuswissenschaften (DGT) | Auszeichnung für „Beste Arbeit zum Thema eTourismus“

Frühere Artikel mit Monatswahl

Frühere Artikel mit Monatswahl

Allgemeine Nutzungsbedingungen / DSGVO

Diese Webseite verwendet Cookies. Bitte lese unsere Datenschutzrichtlinien durch. Um auf unsere Webseite zu gelangen, drücke bitte auf Akzeptieren!

Cookies die wir verwenden

Diese Webseite verwendet Cookies. Bitte lese unsere Datenschutzrichtlinien durch. Um auf unsere Webseite zu gelangen, drücke bitte auf Akzeptieren!

PHPSESSID
PHP für innere Verwendung. Session Identifizierung, ist aktiv bis zur Schließung des Browser.

gtc_lang
Die Programiersprache der Webseite. Das hat auf der Webseite immer HU Wert. Wird vom Administrations-System verwendet. Läuft nach einem Monat ab.

gtc_gdpr
Wird für die DSGVO Akzepierung verwendet, läuft nach 3 Monaten ab.

GTC_ENTITY_user
Für registrierte User. Wenn mann registriert ist, enthält es eine unique Identifikation, mit welcher der User automatisch bei der wieder-Öffnung des Browsers eingeloggt wird. Auf dieser Seite gibt es zur Zeit keine Registration.

Die Seite verwendet keine speziellen Cookies die die Daten des Users behandeln, sondern nur ausschließlich welche, die nicht auf die Daten der User zugreifen.

Falls wir in Zukunf Marketing-Cookies verwenden, finden sie die Liste der Cookies auf dieser Seite und können dann den entsprechenden Kasten zur Akzeptanz anklicken..