3 Millionen Besucherinnen und Besucher auf der GARTEN TULLN

Veranstaltung

Eine europäische Erfolgsgeschichte

3 Millionen Besucherinnen und Besucher auf der GARTEN TULLN

23. Jul. 2021 | St. Pölten

DIE GARTEN TULLN öffnete erstmals im Jahr 2008 ihre Gartentore und war bereits im ersten Jahr Ziel von über 300.000 Besucherinnen und Besucher. Bereits im Jahr 2011 fanden eine Million Gäste den Weg in die „Natur im Garten“ Erlebniswelt, wesentlich früher als erwartet. Fünf Jahre später, 2016, waren es bereits insgesamt zwei Millionen Menschen. Im 14. Jahr des Bestehens war es nun soweit: die drei millionste Besucherin schritt durch das offene Gartentor. Tanja Friedrich mit ihren Söhnen Nico und Moritz aus Tulln an der Donau waren die glücklichen Ehrengäste. Als besondere Aufmerksamkeit überreichten Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner und Landesrat Martin Eichtinger einen ökologischen Blumenstrauß aus Pflanzen der GARTEN TULLN sowie einen üppigen Familiengeschenkskorb.

„Gärten bieten für uns Menschen gerade in der jetzigen Zeit so vielen Möglichkeiten und sind auch Heimat von zahlreichen Pflanzen und Tieren. Auf der GARTEN TULLN holen sich unsere Besucherinnen und Besucher viele Gestaltungsideen und Pflegetipps für Gärten, Balkone oder Terrassen. Mehr als drei Millionen Gäste überzeugten sich von diesem umfangreichen Angebot“, informiert Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner.

Der gemeinsame Standort der GARTEN TULLN und der Umwelt-Bewegung „Natur im Garten“ ist das Gartenkompetenzzentrum Niederösterreichs und Wissenszentrale für alle Gartenthemen. „DIE GARTEN TULLN ist mit 70 Schau- und Mustergärten mehr als eine ökologische Gartenschau: Für drei Millionen Besucherinnen und Besucher ist sie Erholungs- und Freizeitort, Forschungs- und Bildungseinrichtung, Kinderparadies und nationales und internationales Vorzeigebeispiel für naturnahes Gärtnern“, erklärt Landesrat Martin Eichtinger. „Besonders stolz macht mich der unglaubliche Innovations- und Entwicklungsdrang, jährlich Neuigkeiten zu präsentieren“, so Eichtinger weiter.

Seit heuer ist eine eigene Telefonzelle mit direkter Verbindung zum „Natur im Garten“ Telefon, der ökologischen „Rat auf Draht“ Hotline für alle Fragen rund ums naturnahe Gärtnern, eingerichtet. Neue Highlights sind der Spiegelgarten mit Natursteinmauern und Brunnen zum Verweilen sowie der Phänologie-Garten mit lehrreichen Informationen zu den zehn Jahreszeiten im Kalender der Natur. Innovative Neuigkeiten zeigen Fassadenbegrünungsmaßnahmen. Der 30 Meter hohe Baumwipfelweg mit Blick in die Alpen zu Schneeberg und Ötscher wurde für Gäste aus Nah und Fern neu beschildert.

Die einzige ökologische Gartenschau Europas wurde zu einer Dauereinrichtung und befolgt konsequent die Kriterien der Umwelt-Bewegung „Natur im Garten“. Diese kennzeichnen sich durch den Verzicht auf chemisch-synthetischen Pflanzenschutz- und Düngemittel sowie Torf. „Die GARTEN TULLN als touristischer Leitbetrieb ist mit ihrer Erfolgsgeschichte einer der zentralen Faktoren für unsere Positionierung als Gartenhauptstadt Österreichs. Sie ist ebenso Frequenzbringer für unsere Wirtschaft als auch Wissens- und Erholungsraum für viele Tullerinnen und Tullner“, so Vizebürgermeister Harald Schinnerl, Vorsitzender des Aufsichtsrates der GARTEN TULLN.

Die „Natur im Garten“ Erlebniswelt ist nicht nur TOP-Ausflugsziel in Niederösterreich, sondern auch Botanischer Garten und EMAS zertifiziert. Seit 2019 gehört DIE GARTEN TULLN ebenso zu den „Austrian Leading Sights“, den bedeutendsten Ausflugszielen in Österreich.

Foto: © NLK Schaler

Text: NÖ Landesregierung, 23. Jul. 2021

weitere Artikel zum Thema Landesnews NÖ:

Miteinander zwischen Bund, Ländern und Gemeinden ist Erfolgsrezept

Österreichischer Gemeindetag in Tulln

Politik & Wirtschaft Miteinander zwischen Bund, Ländern und Gemeinden ist Erfolgsrezept

19. Sep. 2021 | Tulln an der Donau

Am Donnerstag, dem 16. September fand die Haupttagung des 67. Österreichischen Gemeindetages am Messegelände in Tulln statt.

1.2.3. Mobilitätsplan blau-gelb für den Öffentlichen Verkehr

Nicht nur billiger, sondern billiger, bequemer und besser

Politik & Wirtschaft 1.2.3. Mobilitätsplan blau-gelb für den Öffentlichen Verkehr

17. Sep. 2021 | St. Pölten

„Für die Verkehrsministerin zählt, wenn es um den Öffentlichen Verkehr geht, zurzeit nur eine Frage: Wie geht es billiger? Für uns in Niederösterreich zählt aber mehr: Wie geht es billiger, bequemer und besser?

Gemeindebund Präsident Johannes Pressl zu Besuch bei Landesrat Martin Eichtinger

Im Fokus seines Besuches stand vor allem das Thema Wohnbau

Politik & Wirtschaft Gemeindebund Präsident Johannes Pressl zu Besuch bei Landesrat Martin Eichtinger

10. Sep. 2021 | St. Pölten

„In 9 von 10 Gemeinden in Niederösterreich gibt es geförderten Wohnbau. Damit wir leistbaren Wohnraum anbieten können, arbeiten wir eng mit den Gemeinden zusammen“, so Eichtinger.

Frühere Artikel mit Monatswahl

Frühere Artikel mit Monatswahl

Allgemeine Nutzungsbedingungen / DSGVO

Diese Webseite verwendet Cookies. Bitte lese unsere Datenschutzrichtlinien durch. Um auf unsere Webseite zu gelangen, drücke bitte auf Akzeptieren!

Cookies die wir verwenden

Diese Webseite verwendet Cookies. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzrichtlinien durch. Um auf unsere Webseite zu gelangen, drücken Sie bitte auf akzeptieren!

PHPSESSID
PHP für innere Verwendung. Session Identifizierung, ist aktiv bis zur Schließung des Browser.

gtc_lang
Die Programiersprache der Webseite. Das hat auf der Webseite immer HU Wert. Wird vom Administrations-System verwendet. Läuft nach einem Monat ab.

gtc_gdpr
Wird für die DSGVO Akzepierung verwendet, läuft nach 3 Monaten ab.

GTC_ENTITY_user
Für registrierte User. Wenn mann registriert ist, enthält es eine unique Identifikation, mit welcher der User automatisch bei der wieder-Öffnung des Browsers eingeloggt wird. Auf dieser Seite gibt es zur Zeit keine Registration.

Die Seite verwendet keine speziellen Cookies die die Daten des Users behandeln, sondern nur ausschließlich welche, die nicht auf die Daten der User zugreifen.

Falls wir in Zukunf Marketing-Cookies verwenden, finden sie die Liste der Cookies auf dieser Seite und können dann den entsprechenden Kasten zur Akzeptanz anklicken..