240 Prozent Steigerung bei Zulassungen in Niederösterreich

Politik & Wirtschaft

Elektromobilität gibt Gas

240 Prozent Steigerung bei Zulassungen in Niederösterreich

18. Apr. 2021 | St. Pölten

„Die Elektromobilität hat im Vorjahr einen regelrechten Boom in unserem Bundesland erlebt. Dieser Trend hält 2021 nicht nur weiter an, sondern nimmt sogar noch Fahrt auf: So wurden in den ersten drei Monaten des heurigen Jahres in Niederösterreich 1.797 e-Fahrzeuge neu zugelassen“, betont LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf.

Wirtschafts-Landesrat Jochen Danninger ergänzt: „Das entspricht einer Steigerung von sagenhaften 240 Prozent zum Vergleichszeitraum des Vorjahres und ist damit absoluter Rekord. Damit sind in unserem Bundesland bereits rund 15.000 eFahrzeuge unterwegs, wobei die Gebrauchtwagenzulassungen noch nicht einmal berücksichtigt sind.“

Niederösterreich hat schon sehr früh auf Elektromobilität gesetzt, erläutern LH-Stellvertreter Pernkopf und Landesrat Danninger: „Seit 2010 wurde konsequent daran gearbeitet, der neuen Technologie den Weg zu ebnen und die bestmöglichen Rahmenbedingungen für den problemlosen Einsatz im Alltag zu schaffen. Diese schlägt sich in den aktuellen Zulassungsrekorden nieder.“ Auch die Automobilzulieferindustrie in Niederösterreich hat die wirtschaftlichen Chancen der Elektromobilität längst erkannt, wie aktuelle Studien bestätigen. In einer von ecoplus beauftragten Umfrage unter 60 heimischen Zulieferbetrieben, die von der Firma COMAG The Competence Agency durchgeführt wurde, gaben die Unternehmen an, bis 2030 große Chancen auf Wertschöpfungszuwachs zu sehen.

Um dieses Potenzial aber auch nutzen zu können, muss verstärkt in Entwicklung und Innovation investiert werden – auch darin sind sich die befragten Unternehmen einig. „Wir sehen daher den kooperativen Kompetenzaufbau als zentralen Erfolgsfaktor und unterstützen die Betriebe im Rahmen der Landesinitiative ‚e-mobil in niederösterreich‘ bei der Umsetzung überbetrieblicher innovativer Forschungs- und Entwicklungsprojekte, erläutert ecoplus Geschäftsführer Helmut Miernicki.

Foto: © NLK Pfeiffer

Text: NÖ Landesregierung, 18. Apr. 2021

weitere Artikel zum Thema Natur & Umwelt:

Wie wird morgen das Wetter?

Hagelversicherungs-Webinar

Natur & Umwelt Wie wird morgen das Wetter?

05. Mai. 2021 | Wien

Beim sechsten Hagel-Webinar ging es um das wichtigste Kriterium in der landwirtschaftlichen Produktion: das Wetter.

VBV reduziert ihren CO2-Fußabdruck weiter

Kampf dem Klimawandel

Natur & Umwelt VBV reduziert ihren CO2-Fußabdruck weiter

04. Mai. 2021 | Wien

Als Pionier beim Thema Nachhaltigkeit arbeitet die VBV seit vielen Jahren an der stetigen Verringerung ihres CO2-Fußabdruckes.

Erfolgreiche Maßnahmen zum Erhalt des Naturjuwels Stopfenreuther Au

Besichtigung in den Donau-Auen

Natur & Umwelt Erfolgreiche Maßnahmen zum Erhalt des Naturjuwels Stopfenreuther Au

03. Mai. 2021 | Orth an der Donau

Staatssekretär Magnus Brunner, NÖ LH-Stv. Stephan Pernkopf, Wiens Klimastadtrat Jürgen Czernohorszky, viadonau Geschäftsführer Hans-Peter Hasenbichler, Nationalparkdirektorin Edith Klauser und WWF-Österreich-Geschäftsführerin Andrea Johanides besuchten am 3. Mai das Renaturierungsprojekt Spittelauer Arm.

Frühere Artikel mit Monatswahl

Frühere Artikel mit Monatswahl

Allgemeine Nutzungsbedingungen / DSGVO

Diese Webseite verwendet Cookies. Bitte lese unsere Datenschutzrichtlinien durch. Um auf unsere Webseite zu gelangen, drücke bitte auf Akzeptieren!

Cookies die wir verwenden

Diese Webseite verwendet Cookies. Bitte lese unsere Datenschutzrichtlinien durch. Um auf unsere Webseite zu gelangen, drücke bitte auf Akzeptieren!

PHPSESSID
PHP für innere Verwendung. Session Identifizierung, ist aktiv bis zur Schließung des Browser.

gtc_lang
Die Programiersprache der Webseite. Das hat auf der Webseite immer HU Wert. Wird vom Administrations-System verwendet. Läuft nach einem Monat ab.

gtc_gdpr
Wird für die DSGVO Akzepierung verwendet, läuft nach 3 Monaten ab.

GTC_ENTITY_user
Für registrierte User. Wenn mann registriert ist, enthält es eine unique Identifikation, mit welcher der User automatisch bei der wieder-Öffnung des Browsers eingeloggt wird. Auf dieser Seite gibt es zur Zeit keine Registration.

Die Seite verwendet keine speziellen Cookies die die Daten des Users behandeln, sondern nur ausschließlich welche, die nicht auf die Daten der User zugreifen.

Falls wir in Zukunf Marketing-Cookies verwenden, finden sie die Liste der Cookies auf dieser Seite und können dann den entsprechenden Kasten zur Akzeptanz anklicken..