Ministerin Raab besucht Technikerinnen bei Thales

Politik & Wirtschaft

Thales Women in Network

Ministerin Raab besucht Technikerinnen bei Thales

18. Sep. 2020 | Wien

Mit der Gründung des Frauennetzwerks „Thales Women in Network“ möchte der Konzern Expertinnen im Haus und über das eigene Unternehmen hinaus auch mit anderen Organisationen vernetzen. Ein Schwerpunkt ist dabei das Fördern junger Technikerinnen. Mit 400 Mitarbeiter_innen in Österreich entwickelt Thales Technologielösungen für die kritische Infrastruktur – vom Bahnverkehr bis zu Satellitennavigation.

Frauenministerin Raab traf im Rahmen eines Netzwerktreffens Mahmuda-Mohasin Mollah, die als Trainee bei Thales begann und nun für den Laboraufbau einer Technologieplattform zuständig ist, die alle sicherheitskritischen Bahnlösungen von Thales sicher macht. Außerdem tauschte sich Ministerin Raab mit Melanie Gartner-Pohl aus, die derzeit für die ÖBB daran arbeitet, das Stellwerk im Zugverkehr zu digitalisieren und in eine Cloud zu bringen.

“Frauen in technischen Berufen haben eine starke Vorbildwirkung und können jungen Mädchen Mut machen, indem sie Berührungsängste mit "typisch männlichen" Berufsbildern nehmen. Wenn wir mehr Mädchen und junge Frauen für MINT-Berufe begeistern können, stehen ihnen gute Karriere- und Verdienstmöglichkeiten offen. Damit leisten wir einen wichtigen Beitrag zu einer nachhaltigen Verringerung der Einkommensunterschiede zwischen Frauen und Männern“, so Raab.

Für Thales Österreich CEO Hannes Boyer ist „Diversität“ mehr als ein Schlagwort: „Als großes Unternehmen ist es eine Verpflichtung, Begabung und Talent zu fördern. Ich bin sehr stolz zu sehen wie sich Technikerinnen aus unserem Unternehmen entwickeln und damit in Ihrer Vorbildfunktion Studentinnen motivieren, ihre Karriere ebenfalls in der Technologie Branch zu starten.“

Über Thales

Als globaler Technologieführer gestaltet Thales (Euronext Paris: HO) schon heute die Welt von morgen. Der Konzern bietet Lösungen, Dienstleistungen und Produkte für Kunden in den Bereichen Luftfahrt, Raumfahrt, Transport, Digitale Identität und Sicherheit sowie Verteidigung. Mit 83.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in 68 Ländern erzielte Thales im Jahr 2019 einen Umsatz in Höhe von 19 Milliarden Euro (auf einer Pro-Forma-Basis inklusive Gemalto).

Thales investiert besonders in digitale Innovationen – Konnektivität, Big Data, Künstliche Intelligenz und Cybersecurity – Technologien, die Unternehmen, Organisationen und Regierungen in entscheidenden Momenten unterstützen.

Quelle: APA-OTS
Fotocredit: Thales / Christian Husar

Text: Thales Austria GmbH, 18. Sep. 2020
Zur Galerie springen

weitere Artikel zum Thema Wirtschaft:

Start der baulichen Maßnahmen zur NÖ Landesausstellung 2022

Spatenstich

Politik & Wirtschaft Start der baulichen Maßnahmen zur NÖ Landesausstellung 2022

17. Okt. 2020 | Marchegg

LH Mikl-Leitner: „Spatenstich vor dem Schloss Marchegg ist offizieller Startschuss für Landesausstellung“

A3 SPORT neuer Verbandspartner in Tschechien und Slowakei

SPORT 2000

Politik & Wirtschaft A3 SPORT neuer Verbandspartner in Tschechien und Slowakei

15. Okt. 2020 | Wien

Mit Anfang September zählt A3 SPORT mit insgesamt 75 Stores in Tschechien, der Slowakei und Deutschland zu SPORT 2000.

Veränderte Arbeitswelt schafft neue touristische Angebote

Wege aus der Krise

Politik & Wirtschaft Veränderte Arbeitswelt schafft neue touristische Angebote

13. Okt. 2020 | Frauenkirchen

70 Tourismusmanager aus ganz Österreich diskutierten über Auswege aus der Krise.

Frühere Artikel mit Monatswahl

Frühere Artikel mit Monatswahl

Allgemeine Nutzungsbedingungen / DSGVO

Diese Webseite verwendet Cookies. Bitte lese unsere Datenschutzrichtlinien durch. Um auf unsere Webseite zu gelangen, drücke bitte auf Akzeptieren!

Cookies die wir verwenden

Diese Webseite verwendet Cookies. Bitte lese unsere Datenschutzrichtlinien durch. Um auf unsere Webseite zu gelangen, drücke bitte auf Akzeptieren!

PHPSESSID
PHP für innere Verwendung. Session Identifizierung, ist aktiv bis zur Schließung des Browser.

gtc_lang
Die Programiersprache der Webseite. Das hat auf der Webseite immer HU Wert. Wird vom Administrations-System verwendet. Läuft nach einem Monat ab.

gtc_gdpr
Wird für die DSGVO Akzepierung verwendet, läuft nach 3 Monaten ab.

GTC_ENTITY_user
Für registrierte User. Wenn mann registriert ist, enthält es eine unique Identifikation, mit welcher der User automatisch bei der wieder-Öffnung des Browsers eingeloggt wird. Auf dieser Seite gibt es zur Zeit keine Registration.

Die Seite verwendet keine speziellen Cookies die die Daten des Users behandeln, sondern nur ausschließlich welche, die nicht auf die Daten der User zugreifen.

Falls wir in Zukunf Marketing-Cookies verwenden, finden sie die Liste der Cookies auf dieser Seite und können dann den entsprechenden Kasten zur Akzeptanz anklicken..