Bereits 2.000 Anfragen zu Pflegeausbildung

Jobs

Pflegekoordinationsstelle berät

Bereits 2.000 Anfragen zu Pflegeausbildung

06. Mai. 2021 | St. Pölten

Der Pflegebereich ist eine der Zukunftsbranchen schlechthin. Ob Heimhilfe, Pflegeassistenz oder diplomierte Gesundheits- und Krankenpflege. Der Bedarf steigt hier schon seit Jahren stetig an. Auf der Liste der bundesweiten Mangelberufe nehmen insgesamt fünf Plätze Berufe aus dem Gesundheitswesen ein. „Daher werden in NÖ immer mehr Maßnahmen gesetzt, um Menschen in die Pflege zu bringen. Die Koordinationsstelle für Pflegeberufe unterstützt und berät Menschen, die sich für die eine Ausbildung im Pflegebereich interessieren“, so Landesrat Martin Eichtinger.

„Seit April vergangenen Jahres haben bereits 2.000 Personen ein Interesse an einer Pflegeausbildung bekundet. Über die NÖ Koordinationsstelle konnten rund 1.400 Anfragen bearbeitet werden, 350 Personen sind in Ausbildung, rund 100 Personen haben einen Lehrgang zur Heimhilfe bereits abgeschlossen“, so Eichtinger weiter.

„Der Personalbedarf im Pflege- und Betreuungsbereich beschäftigt Österreich, aber auch die Politik darüber hinaus, seit Jahren. Im Zuge unserer Überlegungen zur bundesweiten Reformierung dieses Bereichs haben wir daher, zusätzlich zu den Verhandlungen auf Bundesebene, ein Fünf-Punkte-Programm erarbeitet. Ein wesentlicher Teil dieses Programms ist die gezielte Schwerpunktsetzung im Aus- und Weiterbildungsbereich. Mit dem neuen Berufsbild des Sozialen Alltagsbegleiter hat Niederösterreich ein Vorzeigeprojekt geschaffen, das aktuell wissenschaftlich evaluiert und in die Regelfinanzierung integrieren werden soll, um eine zusätzliche Entlastung pflegender Angehöriger sicherzustellen“, so Teschl-Hofmeister.

„Personen aus dem Bereich Gesundheit, Pflege und Soziales waren mit einem Anstieg der Arbeitslosigkeit um 17,6% im Jahr 2020 von den Folgen der Corona-Krise weniger stark betroffen als der Arbeitsmarkt in Niederösterreich insgesamt,“ analysiert AMS NÖ Landesgeschäftsführer Sven Hergovich.
„Die personellen Ressourcen für professionelle Pflege und Betreuung bereitzustellen, ist eines der großen Themen der niederösterreichischen Arbeitsmarktpolitik. Daher unterstützen wir im Rahmen unseres Förderangebotes einerseits Unternehmen bei der Höherqualifizierung ihrer Mitarbeiter_innen, andererseits Arbeitsuchende, die sich in diesen Bereichen qualifizieren möchten. Dazu arbeiten wir eng mit der Koordinationsstelle für Pflegeberufe zusammen, um den Arbeitskräftebedarf in der Pflege langfristig zu decken," so Hergovich.

Beratung vom ersten Anruf bis zum Arbeitsplatz

Über die MAG Menschen und Arbeit werden interessierte Personen auf ihrem Weg in die Pflege begleitet – von der Information über Ausbildungs- und Fördermöglichkeiten, der Suche nach einem Ausbildungsplatz, bis hin zum künftigen Arbeitgeber.

„Besonders gefragt sind die Bereiche Heimhilfe mit einer Ausbildungsdauer von vier Monaten und die einjährige Pflegeassistenz“, sagt Menschen und Arbeit-Geschäftsführer Martin Etlinger.

So absolvieren derzeit über 176 Personen eine Ausbildung zur Pflegeassistenz und weitere 85 Personen einen Heimhilfe-Lehrgang. Sehr gefragt sind auch Qualifizierungen zur Pflegefachassistenz und zur/m Diplomierten Gesundheits- und Krankenpfleger/in.

Umschulung für Berufstätige

Auch für Berufstätige gibt es immer mehr Anreize, sich in Richtung Pflege zu orientieren: mit der „Fachkräfteinitiative Pflege und Soziales“. Im Rahmen der NÖ Bildungsförderung seitens des Landes NÖ werden hier Umschulungen, aber auch Qualifizierungs- und Weiterbildungsmaßnahmen für Erwerbstätige mitfinanziert. Bis zu 80 Prozent der Kurskosten (max. 2.500 Euro, abhängig vom jeweiligen Bruttoeinkommen) werden vom Land NÖ übernommen – ein Online-Antrag reicht!

„Oft weiß man gar nicht, was der Arbeitsmarkt für Möglichkeiten bereithält. Wir versuchen die Menschen dafür zu sensibilisieren und ihnen die nötige Unterstützung zu geben. Pflege ist mehr als ein Beruf, sie ist Berufung und eine Zukunftsperspektive“, sind sich Eichtinger, Teschl-Hofmeister und Hergovich einig.

Weitere Infos unter der Hotline 02742/9005-19200 oder

www.menschenundarbeit.at

www.noe.gv.at/noe/Arbeitsmarkt/foerderung_Pflegekraefte.html
Fotocredit: NLK Pfeiffer

Text: Büro LR Martin Eichtinger, 06. Mai. 2021

weitere Artikel zum Thema Arbeit & Job:

1.000 Plätze für die Generation 50+

Jobchance

Jobs 1.000 Plätze für die Generation 50+

18. Mai. 2021 | St. Pölten

LR Eichtinger/Hergovich: Land NÖ und AMS NÖ investieren 17 Millionen Euro

Familie Querfeld sucht Lehrlinge für ihre Betriebe

Trotz Lockdowns steht die Welt nicht still

Jobs Familie Querfeld sucht Lehrlinge für ihre Betriebe

21. Apr. 2021 | Wien

Zukunftsorientiert, trotz der derzeit schwierigen Situation, hat die Familie Querfeld beschlossen, Lehrlinge in den Berufen Koch, Köchin, Service sowie Konditor, Konditorin auszubilden.

Töchtertag bei Austro Control

Fluglotsinnen gesucht!

Jobs Töchtertag bei Austro Control

19. Apr. 2021 | Wien

Startfrei zur Karriere als Fluglotsin.

Frühere Artikel mit Monatswahl

Frühere Artikel mit Monatswahl

Allgemeine Nutzungsbedingungen / DSGVO

Diese Webseite verwendet Cookies. Bitte lese unsere Datenschutzrichtlinien durch. Um auf unsere Webseite zu gelangen, drücke bitte auf Akzeptieren!

Cookies die wir verwenden

Diese Webseite verwendet Cookies. Bitte lese unsere Datenschutzrichtlinien durch. Um auf unsere Webseite zu gelangen, drücke bitte auf Akzeptieren!

PHPSESSID
PHP für innere Verwendung. Session Identifizierung, ist aktiv bis zur Schließung des Browser.

gtc_lang
Die Programiersprache der Webseite. Das hat auf der Webseite immer HU Wert. Wird vom Administrations-System verwendet. Läuft nach einem Monat ab.

gtc_gdpr
Wird für die DSGVO Akzepierung verwendet, läuft nach 3 Monaten ab.

GTC_ENTITY_user
Für registrierte User. Wenn mann registriert ist, enthält es eine unique Identifikation, mit welcher der User automatisch bei der wieder-Öffnung des Browsers eingeloggt wird. Auf dieser Seite gibt es zur Zeit keine Registration.

Die Seite verwendet keine speziellen Cookies die die Daten des Users behandeln, sondern nur ausschließlich welche, die nicht auf die Daten der User zugreifen.

Falls wir in Zukunf Marketing-Cookies verwenden, finden sie die Liste der Cookies auf dieser Seite und können dann den entsprechenden Kasten zur Akzeptanz anklicken..